Gegen 16:30 Uhr wurden wir durch die BRH Rettungshundestaffel Ostwestfalen-Lippe alarmiert. Vermisst wurde seit den frühen Morgenstunden eine 49-jährige Frau. Auf Grund der Wetterlage und des großen Suchgebietes wurde die gesamte Einsatzkooperation Westfalen-Lippe (EWL) sowie Rettungshundeteams des Malteser Hilfsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes alarmiert. Ca. 20 Rettungshundeteams plus Helfer suchten fieberhaft nach der vermissten Frau. In den frühen Morgenstunden des 12.02.2010 wurde der Einsatz durch die Einsatzleitung abgebrochen. Laut einem Pressebericht der Polizei ist die Vermisste am späten Abend des 13.02.2010 wohlauf wieder zu Hause eingetroffen.