Am Montag wurde die BRH Rettungshundestaffel Münsterland mit Sitz in Coesfeld zu einem Einsatz nach Marl (Kreis Recklinghausen) gerufen. Zusammen mit dem DRK, ASB, den Johannitern sowie den BRH-Staffeln Emscher-Lippe und Warendorf wurde nach 2 Jugendlichen gesucht, die nach dem Joggen nicht mehr in eine psychiatrische Kinder- und Jugendklinik zurückgekehrt waren. Die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen wurden den Einsatzkräften als stark suizidgefährdet beschrieben. Die Rettungshundeteams suchten die Klinik umgebenden riesigen Waldgebiete ab. Gegen 19.30 Uhr wurde die Suche von der Polizei beendet. Inzwischen sind die Vermissten wohlbehalten aus freien Stücken wieder in der Klinik aufgetaucht.