Tag des Hundes

Am 6.6.2010 stellte die BRH Rettungshundestaffel Münsterland e.V. im Rahmen des „Tages des Hundes“ beim DVG Coesfeld ihre Arbeit vor. Die Rettungshundeteams zeigten zwei verschiedene Arten der Anzeige, das Verbellen und den Freiverweis, in unterschiedlichen Situationen. Es wurde demonstriert, wie die Hunde Betrunkene Personen, Personen mit Gehhilfen, Personengruppen und verdeckte oder hochliegende Personen anzeigen. Die Mitglieder der BRH Rettungshundestaffel Münsterland zeigten weiterhin, dass es Teamwork auch bei Hunden gibt: vier Hunde zeigten gleichzeitig vier Helfer auf dem Vereinsgelände des DVG an, ohne sich dabei in die Quere zu kommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Am 29.5.2010 stellten sich in Wesel  Sally-Ann Beermann mit Franzi, Martina Linke mit „Fly-Boy“, Gabi Berger mit „Bix“ und Christa Hiegemann mit Marilyn der Überprüfung ihrer Einsatzfähigkeit durch BRH Leistungsrichterin Susi Tismer. Alle Teams haben die Prüfung bestanden. Außerdem haben Ulrike Pauls mit „Copper“ und Lutz Neider mit „Emil“ die Hauptprüfung Fläche bestanden. Somit verfügt die BRH Rettungshundestaffel Münsterland über insgesamt 17 geprüfte Hunde, die im Ernstfall bei der Suche nach vermissten oder verschütteten Personen helfen können.

11. April 2010 Emsbüren

Am 11.04.2010 hat die BRH-Rettungshundestaffel Münsterland in Vertretung der BRH-Rettungshundestaffel Lingen/Ems am Herzogmarkt in Emsbüren teilgenommen. Mit zwei Vorstellungen konnten wir das Publikum begeistern. Während der Vorstellungen wurde die Arbeit der Rettungshunde und Rettungshundeführer an den Geräten gezeigt und erklärt. Auch das Auffinden vermisster Personen wurde durch verschiedene Anzeigeformen präsentiert. Große Begeisterung herrschte bei den Kinder, als sie mit ihren Beinen einen Menschentunnel bilden durften, durch den dann die Rettungshunde liefen.Nach den Veranstaltungen standen die Hundeführer für Fragen und ihre Hunde für Streicheleinheiten zur Verfügung.

Gruppenfoto der Veranstaltung Ein Hund läuft über eine Wippe Ein Hund läuft über ein hohes Gerüst Viele Kinder bilden mit ihren Beinen einen Tunnel für einen Hund

Frühjahrsprüfung 13. Februar 2010

Dem Schnee und der eisigen Kälte zum Trotz hielt die BRH Rettungshundestaffel Münsterland e.V. am vergangenen Wochenende ihre alljährliche Frühjahrsprüfung in den Waldgebieten von Coesfeld-Flamschen ab.

Die Mitglieder der RHS Münsterland freuen sich besonders über zwei neue Rettungshundeteams:

Gaby Ahlers (Rosendahl) mit Berner-Sennenhund „Charly“ und Gisi Berner (Vreden) mit Labrador „Carla“ bestanden am Samstag unter den strengen, aber stets fairen Augen von Leistungsrichter Dr. Helmuth Hiegemann die Prüfung zum Rettungshund Fläche.

Obwohl es sich für die Teams um die erste Prüfung handelte, war den beiden keine Nervosität anzumerken.

Souverän suchten sie das Prüfungsgebiet ab und fand die beiden versteckten Helfer nach kurzer Zeit.

Gaby Ahlers und Gisi Berner, die die RHS Münsterland während der Ausbildungszeit ihres Hundes schon zuverlässig als Suchgruppenhelfer in Einsätzen unterstützt haben,  werden nun ab sofort als Hundeführer bei der Suche nach vermissten Personen eingesetzt.

Weiterhin bestanden Michael Rotaru (Gescher) mit Golden Retriever „Lukas“, Gabi Berger (Heiden) mit Australian Shepherd „Bix“ und Michael Brockmeier (Coesfeld) mit Schäferhund-Husky Mix „Rex“ wiederholt die Prüfung zum Rettungshund Fläche.

Die BRH Rettungshundestaffel Münsterland verfügt nun über insgesamt 14 geprüfte Rettungshundeteams, die im Ernstfall bei Flächen- und Trümmersuchen Menschenleben retten können. (siehe Presseartikel)

Gaby Ahlers mit Charly Gisi Berner mit Carla