12.02.2009 Einsatzort: Herten-Westerholt

Rentner aus Krankenhaus verschwunden
Herten, 12.02.2009,
Seit Mittwoch wird ein Patient (74) des Gertrudis-Hospitals in Westerholt vermisst.
Eine Ärztin der Klinik hatte der Polizei am Mittwochabend gegen 19 Uhr das Verschwinden des demenzkranken Rentners gemeldet, nachdem dieser im Krankenhaus nicht aufzufinden war. Sowohl am Mittwochabend, als auch gestern den ganzen Tag über suchten Polizeibeamte mit Hubschrauber und Hunden nach dem 1,70 bis 1,80 Meter großen, mit einer fliederfarbenern Stoffhose und einer brombeerfarbenen Jacke bekleideten Gelsenkirchener – leider erfolglos. „Wenn der Mann sich die ganze Zeit über in der Kälte aufgehalten hat, sieht's schlecht aus”, so Polizeisprecher Andreas Weber.

Am Morgen des 12.02.2009 bat uns die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes um Mithilfe bei der Suche nach dem Mann.
8 Rettungshundeteams und 3 Suchgruppenhelfer der RHS Münsterland suchten unter Leitung von Zugführer Ingo Bücker den ehemaligen „Löwenpark“ des Grafen von Westerholt an der Grenze Herten-Westerholt/Gelsenkirchen ab. Die Suche gestaltete sich schwierig, da das Suchgebiet von zwei stark befahrenen Strassen begrenzt wurde.
Gegen 17.00 Uhr wurde die Suche von der Polizei beendet, da sich der Vermisste nicht im Suchgebiet befand. 

Update :

POL-RE: Herten/Gelsenkirchen: Vermisster Rentner tot aufgefunden Herten/Gelsenkirchen (ots) - Der seit dem 11.02. vermisste 74-jährige Gelsenkirchener ist gestern (19.02.) in Herten in der Nähe der Bahngleise der Zeche Westerholt tot aufgefunden worden. Vorausgegangen war eine weitere, durch das zuständige Kommissariat koordinierte, Suchmaßnahme in einem unübersichtlichen und unwegsamen Gelände. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach den bisherigen Ermittlungen nicht vor. Wie bereits berichtet war der Rentner in den Abendstunden des 11.02. von einer Ärztin eines Krankenhauses an der Kuhstraße als vermisst gemeldet worden. Sowohl in den folgenden Stunden wie auch in den nächsten Tagen gab es polizeiliche Suchmaßnahmen, bei denen auch Spürhunde und Hubschrauber eingesetzt wurden.